Endlos gleiten ins Licht
durch ewige Zeiten und Räume
klopfenden Herzens
denn ich spüre dich,
spüre es in jedem Windhauch
der mich sanft umweht,
jede Schneeflocke
die säuselnd mich umgarnt
singt mir ihr Lied
unhörbar für andere
und alle meine Gedanken
sind bei dir
Sehnsucht zu fliegen
durch die Nacht
zu siedeln auf fremden Sternen
die lustvoll erzittern
und ihre Bahn verlassen
ehrfurchtsvoll funkelnd
und doch erblassen
durch ein Leuchten
Träume so nah
und doch in unendlicher Ferne
das Leben.

 

zurück zu Worte